Freitag, 28. Februar 2014

total von der Rolle



ist mein kleines Stempel DIY
und auch das Rheinland!

Was macht die Bloggerin NACHTS!, wenn sie in der
5ten Jahreszeit den Fahrdienst für die Kids übernommen hat,
der Fernseher einen mit "RUF MICH AN" anschreit
und das eh schon langweilige Programm dadurch unerträglich wird?

?

Entweder mit dem Schlaf kämpfen, Monologe führen,dass es heute 
noch nicht seine Zeit ist,er der Schlaf geduldig sein muss,
Streichhölzer anspitzen, sich um die Kids sorgen die hoffentlich
nicht total von der Rolle sind oder den PC anwerfen und Bilder zusammenstellen?




Ich habe letzteres getan!
Eine schöne Tasse Tee aufgebrüht und diesenPost vorbereitet.
Nachts umhalb zwei!!!
Tötöö, tötöö, tötööö ... 

Total von der Rolle  ist dieses Bild nämlich auch, und damit 
passt der Posttitel in die närrischeZeit.


Ich habe das Herz mit Bleistift vorgezeichnet und
dann mit dem Radierkopf zweireihig gestempelt.



Das ging total gut! 
Die Rolle ist vom Schweden aus der Kinderabteilung.


Übrigens musste ich das Zusammenstellen der Bilder unterbrechen
um mein kleines (großes) Mädchen abzuholen.

Aber wie das meist so ist, zumindest hier, steht ja nicht nur ein Kind da,nein, 
meist gesellt sich mind.noch eines dazu und so bin ich durch die Nacht gefahren
um einen jungen Mann abzuliefern, der sich sonst bestimmt verlaufen hätte ... 

Was machen eigentlich die anderen Eltern in solchen Nächten? 

Schlafen!!!!

 Ich sags euch, alleine schon von dem Geruch im Auto hätte ich
keinen Pusttest überstanden!

Total von der Rolle hatte ich dann doch die größte Sorge, dass
an unpassender Stelle der Kopf zu weit aufgeht und ich die getrunkenen Gläser anhand der sich
in meinen Innenraum ergießenden Flüssigkeit berechnen kann. 

Ich musste meinen doch sehr starken Reflex,das Gaspedal durchzutreten um die Gefahr schnellstmöglich
abzuwenden, sehr stark kontrollieren. "Nein, Lilli, sonst schaukelt es zu sehr, fahr der sich im 
Magen befindlichen Flüssigkeitsmenge angemessen."
Ist ja ähnlich einem Topf mit Suppe den man durch die Gegend kutschiert ...

Es ist alles gut gegangen! Das "Kind" ist wohlbehalten bei seinen(!) friedlich
schlafenden Eltern angekommen und ich konnte endlich, 
mein Mädchen konnte sich selbstständig ins Bett verfrachten,
diesen Post beenden (nachts um drei)!


Das braucht ihr um das Banner nachzumachen und
ICH eine Runde zusätzlichen Schlaf!

Wer mich heute sucht,wird mich im Bett finden!

Habt ein feines Wochenende!

Eure Supermom Lilli



Kommentare:

  1. Hallo Supermom,
    hihi, bei uns war es gestern ähnlich...Sohnemann ging in den nächsten Biergarten mit seinen Freunden, um dann von Papa nachts abgeholt zu werden, um dann seiner Mama mit leichter Alkoholfahne, aber noch klar in der Aussprache, ein "Gute Nacht" zuzuhauchen....
    Da war Mama wieder wach...und ich musste heute morgen wieder früh raus, aber Sohn durfte ausschlafen...mist!
    Du siehst, Du bist nicht die Einzige, die sich um den Nachwuchs sorgt.
    Ruf mich doch nächstes Mal einfach an, dann quatschen wir nachts ein bisschen.
    Hab noch schöne närrische Tage, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lilli,

    noch bin ich ein klitzekleines Stückchen von dieser Zeit entfernt, doch sie wird mich schneller ereilen wie mir lieb ist.
    Wobei ich meinen Kindern schon gesagt habe, dass ich nachts aufgestanden bin wo sie noch ein Baby waren und das ich das auch zukünftig machen werde um sie von ihren Festaktivitäten abzuholen.
    Denn dann hätte ich überhaupt keinen Schlaf, wenn ich wüsste, dass meine Kinder mit irgend Jemanden im Auto rumfahren (womöglich noch alkoholisiert) und mir Angst und Bange wäre.
    Nein, da würd ich Schlafentzug in Kauf nehmen und wenn meine Kinder dann mal den Führerschein hätten, dann würde ich mit meinem Mann auch unterwegs sein und mich nachts mal abholen lassen.
    Aber als "Supermom" ist man immer bereit und wie hat man schon mir in jungen Jahren gesagt:
    "ECHTE ELTERN BRAUCHEN KEINEN SCHLAF" - so, jetzt weisst Du es auch.

    Ausserdem finde ich es faszinierend, was Du dann in so einer schlaflosen nacht alles schaffen kannst.
    Dein Werk sieht bezaubernd aus und lässt zum Nachahmen animieren.
    Ach übrigens, wenn Vollmond ist, dann bin ich auch ohne Kinder schlaflos und werde nachts sehr aktiv.

    Es grüßt Dich lieb

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Supermama und Fahrerin. Da hast du deine Zeit aber sehr gut genutzt. Ich glaube um die Zeit würde ich nicht mehr so kreativ sein.
    Also meinen Respekt.
    Hoffe du konntest deinen Schlaf nachholen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Da musste ich jetzt laut lachen, das kenn ich nur zu gut . . . denn ich bekam den Mageninhalt ins Genick geko . . . - ich war vielleicht sauer, der jungen Frau wars furchtbar peinlich - mein Kind hat sich fremdgeschämt ;O)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ach Du Liebe,
    ich habe mich die Tage ganz ähnlich gefühlt, auch wenn meine Kinder noch viel kleiner sind und nicht betrunken irgendwo abgeholt werden mussten... Das Muster wiederholt sich wohl ( auf die ein oder andere Weise).
    Das Bild ist auf jeden Fall toll! Und auch super schön in Scene gesetzt!
    Ich grüß Dich ganz lieb!
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lili,
    also nachts um drei...... Na alle Achtung und tolle Fotos! Ich glaube, da wäre ich nicht mehr so kreativ. Aber watt für ein Zufall, dass ich diese Woche auch noch zum Schweden muss ;) Meine Faschingsaktivitäten haben sich übrigens auf einen fetten Krapfen heute beschränkt. Das ist genug der närrischen Zeit für mich als Faschingsmuffel..... LG Tini

    AntwortenLöschen
  7. Wollt mich grad für deinen Besuch bedanken und musste fest stellen, dass ich gar nicht mehr unter deinen Leser stehe - das passiert mir jetzt schon zum 2. mal - komisch dieses "Blogger" . . . hab mich aber gleich wieder eingetragen . . . vielleicht erscheine ich dann in den nächsten Tagen ja doppelt ;O)

    AntwortenLöschen