Samstag, 15. März 2014

Buch des Monats



Hallo meine lieben Leser, hallo Fritzi ;) 

Vielen lieben Dank für eure Kommentare zum letzten Post!! 
Mich berührt das Thema sehr und eure Kommentare dazu haben mir gezeigt,
dass wir auch solche ernsten Themen im Bloggerland ruhig mal ansprechen können und ja, auch müssen.

Den Seitenaufrufen nach zu urteilen war es durchaus ein Post, der sehr viel Interesse hevorgerufen hat!
Mehr möchte ich dazu garnicht schreiben, einige Sätze standen hier schon, aber ich 
habe sie wieder verworfen. Das ist mein ganz persönliches "Ding" und ich freue mich, das einige wenige den Mut gefunden haben zu diesem Post ihren ganz eigenen Kommentar abzugeben!

DAS! finde ich große Klasse!!!

So, nun aber zur Buchvorstellung

Ich habe heute ein Buch für euch, welches ziemlich neu auf dem Markt ist



Klappentext:
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …

Die Geschichte ist ein schönes Zeugnis für Freundschaft, Toleranz 
und die Überwindung von Schranken und Vorurteilen aller Art.
Alex Woods Geschichte ist sehr besonders und die einzelnen Geschichten aus seinem Leben
laden einen ein, einen zeitlang darin zu verweilen, man liest sie zeitweise amüsiert, 
dann wieder mit einem Ernst den man im Leben findet, man blickt zufrieden auf die nächste Geschichte
und manchmal  wollte ich noch bleiben ... legte das Buch weg und lies mich treiben.

Gavin Extence hat einen ganz besonderen Erzählstil, ist es Ironie oder trockener Humor
oder Naivität des intelligenten Alex Wood??? die diesen Erzählstil so besonders macht?

Alex Wood hat viele sehr tiefgründige Fragen in seinem Leben, die Antworten suchen.
Und genau diese Fragen haben mich eingeladen nachzudenken-nachzudenken über Prinzipien 
und Entscheidungen die man so in seinem Leben trifft. Nachzudenken über Freundschaft und die 
Kostbarkeit des Augenblicks. Nachzudenken über Selbstbestimmung und den Mut Entscheidungen 
zu treffen, die einem schwer fallen, aber unbedingt die Richtigen sind!

Fazit: für mich eines der besten Bücher die ich in letzter Zeit gelesen habe!
Bei mir gibt es Bücher, die reichen mir, sie in Taschenbuchform zu lesen, dann gibt es diese Bücher,
die wertvoll sind und diese habe ich gerne im Hardcover weil sie so besonders sind!

Dieses Buch ist besonders!

Noch mehr Buchvorstellungen findet ihr bei NICOLE


Habt ein feines Wochenende!
Grüsschen, eure Lilli



   


Kommentare:

  1. Hallo Lilli,
    Das hört sich vielversprechend an, ein Buch! dass ein bisschen in die Tiefe geht.
    Danke Dir fürs vorstellen.
    Ich veröffentliche gleich meinen Post und dann kannst die ich auch verlinken.
    Bin ein bisschen spät dran...
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lilli,

    das hört sich wahrlich spannend an und ich bin neugierig, was Alex dazu bewegt hat mit Marihuana und einer Urne sich in Sicherheit zu wiegen. Da steckt bestimmt eine ganze Menge dahinter.
    Vielen Dank für diesen Buchtipp.
    Jetzt habe ich mir auch endlich die Zeit genommen - komm grad vom Arbeiten - und hab mal Deinen anderen Post gelesen.
    Ich kann mir nie vorstellen, warum man sich solche Bilder anschauen kann. Da fehlt mir einfach wahrscheinlich eine Synapsenschaltung.
    Und ich bin froh darüber, dass sie mir fehlt. Kinder sind das Beste was es auf der Welt gibt - sie bedarfen unserer Obhut.
    Deshalb lehnen wir uns gern aus dem Fenster und kämpfen auch für ihre Rechte !!.
    Dein Post fand ich sehr bewegend und findet meine vollste Zustimmung.

    Ein anderes Thema: Ist nicht schlimm, dass Du erst jetzt meine Hasen entdeckt hast. Auch ich habe zur Zeit wenig Zeit um überall gleichzeitig zu sein.
    Also - nicht schämen, gell:D

    Ich grüße Dich ganz lieb liebe Lilli

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lilli,
    das klingt genau nach meinem Geschmack von einem ganz besonderen Buch. Danke für die schöne Vorstellung.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lilli,
    das hört sich nach einem sehr vielversprechendem Buch an, werde ich mir merken. Ein Buch über Selbstbestimmung und Entscheidungen...ich weiß was das bedeutet, ich habe einen Sohn im kompliziertem Alter!
    Das ist es oft nicht einfach, den richtigen Weg mitzugehen, oder ihn zu erkennen. Man hofft aber dennoch, immer das Richtige zu tun.
    Hört sich sehr interessant an und ich kannte den Autor auch noch nicht...
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lilli,
    interessante Buchvorstellung. Werd ich mir mal vormerken. Muss aber glaub ich dazu in der Stimmung sein. Kennst du das? Mal bin ich auf n Krimi-Trip, dann was Hystorisches, dann n Schnulzroman. Aber ist gemerkt :)
    lg Täubchen

    AntwortenLöschen
  6. liebe Lilli,
    Danke für die Buchvorstellung denn ich lese eigentlich sehr
    gerne wenn da nicht dieser Zeitfresser wäre der jetzt bei
    mir zu Besuch ist ;)
    Schau mal bei mir vorbei dann weißt du warum :)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lilli,

    das ist eine schöne Vorstellung. Und ein interessanter Umschlag. Man bekommt Lust auf das Buch!
    Danke fürs vorstellen.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lilli,
    hört sich interessant an! Ich komme leider nicht so viel zum Lesen, werde es aber mal auf meine 'Liste' setzen. Aktuell lese ich mich gerade auch durch ein ganz rührendes Buch. Mehr darüber in Kürze auf meinem Blog :) Vielen Dank übrigens für Deinen lieben Kommentar. Hab sehr lachen müssen über die Geschichte mit dem Rührei, aber ich kann es so gut verstehen! Ich stehe auch jedes mal neben meiner KA und hab ein breites Grinsen auf dem Gesicht, wenn sie sich dreht :))) Aber so soll es doch sein, oder!? Dann kann man beruhigt sagen, es hat sich gelohnt! Alles Liebe, Tini

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lilli,
    hört sich sehr interessant an und auch das Cover spricht mich sofort an. Kommt auf meine Liste.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lilli,
    erstens klingt das Buch unglaublich interessant. Und nachdem Du ja letztens mein Lieblingsbuch vorgestellt hast, wird mir dieses hier wohl bestimmt auch gefallen.
    Ich werde berichten!
    Alex

    AntwortenLöschen