Dienstag, 5. August 2014

Lavendelblütensirup ♥ so! schmeckt der Sommer



Vor einigen Wochen las ich beim Friseur in einer Zeitung ein paar Gartentipps,
was man jetzt so am besten machen sollte im Garten,
was dem ein oder anderen Pflänzchen gut tut und so... 

... in einem Nebensatz wurde erwähnt 
"wenn Sie sich trauen, dann schneiden sie den Lavendel JETZT stark zurück und
freuen sich dann im Herbst über eine zweite Blüte"

Ok!
Ich traue mich!


Der Urlaub stand eh bevor, der Lavendel wuchs mir bis zu den Knien
und ich kam ja gerade eh vom Friseur, was meine Schneidfreudigkeit wohl nur begünstigte.



Die Blüten habe ich auf Ofenbleche verteilt und damit es schneller geht,
habe ich mir so gedacht, dass sie über Nacht bei 50° im Ofen doch prima trocknen können.

NEIN!!! Nicht machen!!!
Als die Küche sich nämlich nach ganz kurzer Zeit in ein
Lavendelduftparadies 
verwandelte kam mir dann doch der Gedanke,
dass sich die ätherischen Öle wohl durch die Wärme eher verflüchtigen würden.

Also zackig mal den Ofen aus und den Lavendel raus!

Lieber langsam trocknen lassen... puh, nochmal die Kurve gekriegt ...


Vorm Urlaub noch abgesammelt, die Blüten in einem  Glas verschraubt
und im Urlaub überlegt, was man damit machen könnte ...

Lavendelblütensirup? Ok, mal probieren wie der so schmeckt ...


Gedacht - getan!

Und ich muss sagen: mmmh, lecker!

Idealerweise war der Erntezeitpunkt genau der Richtige!
Die Blüten haben ein so intensives Aroma, man glaubt es kaum!


Ich finde ja: entweder man mag ihn oder man mag ihn nicht.
Dazwischen liegt nix.

Mittlerweile mag ich ihn sehr, früher konnte man mich damit jagen und ich
bekam von dem Duft Kopfweh. Heute hilft er mir bei Kopfweh ... 
??? Sind das Alterserscheinungen??? 
Gerade bei unserer derzeitigen Wetterlage bin ich seeehr migränegeplagt, jedes so langsam
aufziehende Gewitter bringt mir den Schmerz mal mehr mal weniger ins Haus ... ... 
überhaupt bringt diese Wetterlage meinen Organismus sehr durcheinander... und ... ich könnte ... grrr
... mich nervt es, dass ich meine Kissen nicht draußen liegen lassen kann ... die Markise sich ein und ausrollt und man kaum einen Tag mal ohne Blick in den Himmel frei genießen kann ... grummel ...
... ach, ich schweife ab ...


Ich geb euch mal lieber das Rezept für den Sirup:

Zucker, Wasser und Zitronensaft aufkochen und 5 Minuten leise köcheln lassen.
Vom Herd nehmen, ein wenig abkühlen lassen, dann die getrockneten Lavendelblüten zugeben, den Duft genießen, abdecken und einen Tag ziehen lassen. 
Abseihen, abfüllen!

Der Geschmack des Lavendels ist sehr zart, nicht übermächtig und auch nicht nur blumig.
Schmeckt lecker in Sekt oder zu Süßspeisen. Und ist schon was besonderes!

Ich hab damit Eis gemacht, das zeige ich euch die Tage.

Wer sich jetzt denkt: "ja toll Lilli, der perfekte Erntezeitpunkt ist vorbei und du 
kommst hier mit so einem Rezept" oder 
"hey, super Lilli, ich hab keinen im Garten" ... in der Apotheke bekommt ihr Lavendelblüten.
Könnt ihr schonmal ansetzen, denn für das Eisrezept braucht ihr den Sirup ;)

Habt eine zauberhaften Sommertag!

Liebes Grüsschen, eure Lilli


Kommentare:

  1. Liebe Lilli,
    ich habe heute meinen Lavendel geschnitten. Aber er ist schon fast verblüht. So schön wie Deiner sah er gar nicht aus.
    Das Sirup Rezept hört sich gut an, ich werde es mal ausprobieren.
    Obwohl bei uns außer mir keiner den Duft mag...grins.
    Dir einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lilli,
    ich rieche hier förmlich den Lavendelduft am Bildschirm, so schöne Fotos. Ich mag ihn auch und ein getrocknetes Lavendelsträußchen steht immer neben meinem Bett. Herrlich. Allerdings habe ich noch NIE irgendwelche Sachen mit Lavendel gegessen oder getrunken. Ich glaube, dass muss ich bald mal nachholen. Es gibt hier ja gerade überall tolle Rezepte mit Lavendelblüten.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lilli,
    Lavendelzucker kenne ich aber Sirup ist mir auch neu. In welchen Mengenverhältnissen hast Du den Sirup denn gemacht? Also ich meine wie viel Lavendel auf wieviel ml Wasser und wieviel Zucker? Einfach nach Gefühl?
    Herzliche Grüße
    Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, auf dem letzten Bild siehst du die Mengenangaben ;)
      LG zurück

      Löschen
  4. haaaalöleee
    DES KENN i gar nit an LAVENDSIRUP..
    mhhhhhh KANN ma gar nit vorstelln wia
    der schmeckt...
    ABER DES wird i ma merken,,,,
    wos bsonders ist des sicha
    mei und DANKE das bei meiner
    VERLOSUNG mitmachst des gfreit mi
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lilli,

    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und freue mich, immer wieder neue Blogs und schöne Ideen zu entdecken. Muss mich gleich noch etwas mehr bei Dir umsehen. Natürlich würde ich mich über einen Besuch bei mir auch sehr freuen und darauf, etwas öfters zu plaudern :)

    Ganz liebe Grüße
    Glori

    http://himbeerblues.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Lavendel sehr gerne. Ob ich ihn als Sirup auch mag, muss ich doch wirklich mal ausprobieren. Schön mit Dir zu plaudern. LG Birgit

    AntwortenLöschen